Berufsunfähigkeitsversicherung2020-04-21T23:54:01+02:00

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung

Sie sichert deine Arbeitskraft ab.

Deine Arbeitskraft ist Dein wich­tigs­tes Ka­pi­tal. Doch was ist, wenn Du Deinem Be­ruf nicht mehr nach­ge­hen kan­nst und Dein Ein­kom­men weg­ bricht? Auf staat­li­che Un­ter­stüt­zung kan­nst Du dann kaum zäh­len.

Da­her ist es un­ver­zicht­bar, pri­vat vor­zu­sor­gen. Denn je­der Vier­te (ernsthaft!) scheidet aus dem Er­werbs­le­ben durch Un­fall oder Krank­heit aus. Mit einer Be­rufs­un­fä­hig­keitsversicherung (oft einfach nur als „BU“ bezeichnet) si­cherst Du Deinen Le­bens­un­ter­halt auf einem Niveau ab, welches Du bestimmst.

FAQ – die häufigsten Fragen zur BU

Der Klassiker – Ab wann zahlt die BU?2020-03-24T14:00:10+01:00

Wenn Du deinen zuletzt ausgeübten Be­ruf für voraussichtlich mindestens sechs Monaten nur noch zu 50 % und we­ni­ger aus­üben kan­nst, er­häl­tst Du deine in­di­vi­du­ell ver­ein­bar­te mo­nat­li­che Ren­ten­zah­lung, damit Du dein Leben weiter auf deinem gewünschten Niveau weiter leben kannst.

Es ist dabei nicht von Bedeutung, ob Du theoretisch noch in einen anderen Job beschäftigt werden kannst.

Was ist diese abstrakte Verweisbarkeit?2020-03-24T13:15:25+01:00

Genau die Fragestellung, ob Du theoretisch noch irgendeinen Job ausüben könntest, wird in der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht gestellt. Die Frage lautet: „Kannst Du deinen zuletzt ausgeübten Beruf (und nur diesen) zu 50% oder weniger nicht mehr ausführen?“ Oder anders formuliert: Es wird nicht auf die Möglichkeit der Ausübung einer anderen Tätigkeit „verwiesen“.

Wer benötigt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?2020-03-26T15:17:07+01:00

Im Prinzip JEDER.

Die BU sichert dich bei Unfällen und Krankheiten ab. Gerade bei den Erkrankungen ist jeder, ob angestellt oder selbstständig, ob Bürojob oder Handwerker im Risiko.

Erkrankungen wie Burn out, Krebs, Skelett- oder Nervenerkrankungen, Schlaganfall, Herzinfarkt, etc. haben Auswirkungen auf jede Tätigkeit.

Kann ich den Berufsunfähigkeitsschutz nachträglich ändern?2020-03-26T15:38:57+01:00

Dank deines persönlichen Anpassungsrechts kannst Du deinen BU-Schutz ohne erneute Gesundheitsprüfung anpassen, wenn sich etwas in deinem Leben ändert. Z. B. bekommt ihr ein Kindes, ihr heiratet oder Du wirst befördert. Während der ersten fünf Jahre (max. bis zum Alter von 35 Jahren) kannst Du dieses sogar ohne konkreten Anlass.

Solltest Du deinen Beruf wechseln oder sogar eine gefährliches Hobby beginnen, ist dieses versichert.

Du willst wissen, was Dich die Absicherung kostet. Dann lass uns gemeinsam besprechen, welches die nächsten Schritte sind und wie wir sie gemeinsam angehen können. Denn mit einem Berechnungstool alleine wirst Du nicht deinen „echten“ Bedarf ermitteln.

Nach oben